Tags

, , , , , , , ,

Angeblich haben sich – so cicero.de – die Russen, um den US Wahlkampf zu beeinflussen, in alle Computer der führenden Republikaner und Demokraten eingehackt. Mit diesem Märchen vom bösen Wolf wird uns nun eingetrichtert, wir bräuchten ein neues Gesetz, um angeblich die Wahrheit zu schützen.

http://cicero.de/weltbuehne/Russische-Hacker-wahlen-in-zeiten-des-cyber-war

Wer noch klar denken kann, sollte sich zwei Fragen stellen:

1.  Haben diese Amerikaner keine Ahnung, wie man seinen Computer vor Hackerangriffen schützt?

Ich halte das schlicht für unmöglich. Mein Computer ist seit über 10 Jahren mit einem Programm geschützt, welches alle Internetzugriffe unterbindet, die bedenkliches Material einschleusen könnten. Übrigens handelt es sich um ein Programm, welches in den USA schon seit 20 Jahren auf die Kontrolle von Datenträgern spezialisiert war und damals schon alle Schadprogramme sicher identifizierte, wofür es jetzt täglich aktualisiert wird. Oder sind diese Regierungsleute wirklich so sorglos im Umgang mit ihren Daten, dass sie keine Schutzprogramme verwenden? Dann müssen nicht erst die Russen antreten, um sich Zugang in alle Regierungscomputer zu verschaffen und dann sind die Amerikaner sicher auch zu doof, um herauszufinden, wer die Daten geklaut hat.

2. Was soll ein Gesetz gegen Fake-News?

Die Gefahr scheint jedoch nicht in der Veröffentlichung geheim gehaltener Tatsachen zu liegen, wie man aus dem Russenmärchen schließen sollte, nein, im Gegenteil, in der Veröffentlichung frei erfundener Nachrichten. Muss man wirklich Computer ausspionieren, um Nachrichten frei zu erfinden? Für wie blöd halten uns diese Märchenerzähler?

Märchen sollen Angst machen. Dazu ist unseren Meinungslenkern jedes Mittel recht. Doch Meinungen sind nicht die Wahrheit. Man sieht dies an den vielen Religionen, welche sich in den Köpfen der Menschheit verankert haben. Welche ist richtig, welche ist falsch? Verkünden etwa alle Religionslehrer nur Fake-News, die unsere zukünftigen Wahrheitsschützer verbieten müssen? Und was ist mit Themen, wie Sozialer Marktwirtschaft, Sozialismus oder Gendering? Was bleibt von unserem Grundgesetz in den nächsten Jahren noch übrig und wer darf sich im Besitz der amtlich verordneten Wahrheit als Großinquisitor betätigen?

 

Meine inständige Bitte: Tut was Ihr könnt, um so ein Gesetz zu verhindern! Nur wenn ich glauben darf, was ich für richtig halte, kann ein fruchtbarer Meinungswettstreit zu Stande kommen. Erst die unzensierte Meinung von Martin Luther konnte das finstere Mittelalter beenden und ein freies Denken beflügeln. Jetzt stehen wir erneut am Abgrund zum finsteren Mittelalter.